Wissenswertes

Fragen & Antworten

Alles wissenswerte über das Teuringer Busle

Fahrtwunsch anmelden
Jede Fahrt muss spätestens zwei Tage im Voraus bei uns angemeldet werden.
Sagen Sie bei Ihrer Anmeldung, von wo aus und wohin Sie fahren möchten und zu welcher Uhrzeit.

Anmeldung telefonisch:
TEL: 07546 3529 888 jeweils dienstags und donnerstags 16.30 – 18.30 Uhr.

WICHTIG: Ohne Anmeldung können wir Ihre Wünsche leider nicht berücksichtigen.

Unsere Beförderungszeiten sind:
Dienstag und Donnerstag
von   8.00 – 12.00 Uhr
und 14.00 – 18.00 Uhr

Die Fahrt beginnt immer an Ihrem gewünschten Ort. Gegebenenfalls werden noch weitere Fahrgäste aufgenommen.

Die Fahrt endet an dem von Ihnen gewünschten Ziel innerhalb des Gemeindegebiets oder auch in benachbarten Gemeinden.

Das Teuringer Busle fährt innerhalb Oberteuringens und zu weiteren Zielen im Umkreis von ca. 25 km.

Menschen, die das 75. Lebensjahr vollendet haben
Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unter 27 Jahren (sofern sie sozial bedürftig
  oder wirtschaftlich hilfsbedürftig sind)
Menschen mit Behinderung
Flüchtlinge
Sozialhilfeempfänger

Der Fahrdienst ist für die Nutzer unentgeltlich, die Fahrerinnen und Fahrer fahren ihre Gäste ehrenamtlich.

Der Renault Kangoo bietet 5 Sitzplätze (einschl. Fahrer) und im Kofferraum Platz für 2 Rollatoren.

Der soziale Fahrdienst finanziert sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge, Spenden und Sponsoren.

Wir freuen uns sehr über Ihre SPENDE oder Ihren Antrag auf VEREINSMITGLIEDSCHAFT für 12 Euro pro Jahr.

Als Einsatzplaner*in, wenn Sie Freude daran haben von Zeit zu Zeit an unseren Planungstagen für unsere Fahrgäste die Fahraufträge telefonisch  entgegenzunehmen und die Fahrten zu planen.
Als Fahrer*in, wenn Sie im Besitz eines Führerscheins der Klasse 3 oder B sind und Freude daran haben, mobilitätseingeschränkte Menschen von Tür zu Tür zu fahren.

Über den Umfang Ihres Engagements, z.B. Anzahl der Fahrtage pro Monat, oder Präsenzzeiten für die Einsatzplanung, entscheiden Sie selbst.

Jedes aktive Mitglied ist während seiner ehrenamtlichen Tätigkeit für den Verein versichert, sofern ein Schaden nicht vorsätzlich herbeigeführt wurde.